PVÖ Pressedienst Newsletter

Pensionistenverbands-Erfolg: Kein zu bezahlendes Attest mehr für Hochrisikopatienten bei Impfung notwendig.

Sozialversicherungs-Schreiben als Bestätigung ausreichend – Rückzahlung bereits bezahlter Gebühren gefordert

"Der Pensionistenverband Österreichs hat am Wochenende eine Abzocke für Hochrisiko-Patienten aufgedeckt – in einigen Bundesländern musste für die Impfbestätigung bis zu 50 Euro bezahlt werden. Das ist jetzt abgestellt, es reicht das Schreiben der Sozialversicherung als Bestätigung", freut sich Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth, "dass diese Abzocke und Schickane jetzt abgestellt wurde".

Wohlmuth: "Es ist unverständlich in Zeiten der Pandemie, dass schwer kranke Menschen zum Nachweis ihrer Erkrankungen auch noch bezahlen mussten. Immerhin zahlen sie genauso Krankenversicherungsbeiträge. Der Pensionistenverband fordert nun, dass bereits bezahlte Attest-Gebühren zurückbezahlt werden", so der Pensionistenverbands-Generalsekretär.


 

 

PVÖ Vorarlberg bietet Selbsttest-Registrierungshilfe an 

Unter https://selbsttestung.lwzv.at/GesundheitSelfTest/Covid/Register kann sich die Bevölkerung für den Selbsttest registrieren lassen. Da nicht jeder ein Smartphone und/oder einen Internetzugang hat, gibt es die Möglichkeit, seinen Selbsttest u.a. bei einer der Teststraßen registrieren zu lassen. Alternativ bietet nun der Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg für seine Mitglieder die Registrierungsmöglichkeit in der PVÖ-Landesgeschäftsstelle in Bregenz an. Es wurde dazu ein PC-Terminal geschaffen, mit dem die PVÖ-Mitglieder den Teststreifen einscannen und die persönlichen Daten eingeben können. Auch die Bestätigung kann sodann ausgedruckt mitgenommen werden. Der registrierte Selbsttest berechtigt zum Besuch von Kulturveranstaltungen, jedoch nicht zum Besuch von köpernahen Dienstleistern oder Restaurants.


 

PVÖ-Webinar für Pensionisten: Windows und Internetrecherche    

Die beliebten Online-Semin are des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg
mit DI Dieter Sckell finden
 im März eine Fortsetzung.

 

Folgende Termine kann der PVÖ anbieten:

Freitag, 19. März 2021 von 16.00 bis 17.30 Uhr PVÖ-Schnupperkurs Windows
Freitag, 26. März 2021 von 16.00 bis 17.30 Uhr PVÖ-Webinar Internetrecherche

Diesmal steht das Betriebssystem Windows im Zentrum des 1. Webinars. „Wie tickt mein Computer?“, wird anhand der Windows-Oberfläche, der Systemsteuerung und Benutzerverwaltung,… die Funktionsweise ihres PCs erklärt.
Beim zweiten PVÖ-Webinar erlernen die Teilnehmer das gezielte und schnelle Suchen von Informationen im Internet und das Thema Sicherheit kennen.
Alle Schulungen finden mittels „ZOOM“ statt. Dazu muss keine Installation eines Programms vorgenommen werden. Sie erhalten vor Seminarbeginn einen Link zugemailt, mit dem Sie zum Webinar kommen.
Sie benötigen PC, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss, Webcam, Mikro und Lautsprecher.

Für Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) sind die Webinare kostenlos. Nichtmitglieder zahlen pro Webinar 20 Euro.

Anmeldungen beim Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg, 05574/45995 oder  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .


 

Als Leiter unserer Singgruppe konnte das bekannte Duo Bachmann gewonnen werden.

 


PVÖ - Landestanz
Informationen hier.......

Derzeit aufgrund der Corona-Situation bis auf Weiteres ausgesetzt.....


Sehen Sie die Details unserer
nächsten Wanderungen
rechtzeitig im Menüpunkt "Einladungen - Wandern...."

Details....


Goldenes Ehrenzeichen für Rudi Zeif


v.l.n.r. Vizebm. Mario Leiter, R. Zeif, G. Franzoi, M. Lackner

Dem langjährigen stellvertretenden Ortsobmann, Kassier und Schriftführer des Pensionistenverbandes Bludenz, Rudi Zeif, wurde kürzlich von der Landes- und Ortsverbandsleitung das „Goldene Ehrenzeichen“ des PVÖ überreicht. Obfrau Gisela Franzoi, Vzbgm. Mario Leiter, der PVÖ-Landespräsident Manfred Lackner und Landessekretär Hubert Lötsch durften Rudi Zeif neben der Ehrenurkunde, der Goldenen Ehrennadel auch die PVÖ-Uhr von Jacques Lemans in Anerkennung seiner großen Verdienste und zur „endgültigen Pensionierung“ überreichen. Rudi Zeif war über 16 Jahre in verschiedenen Funktionen des PVÖ Bludenz aktiv und steht der jüngeren Generation heute noch mit Rat und Tat zur Verfügung. Große Entlastung ist er für das Führungsteam bei der Ausflugs- und Reiseorganisation und natürlich bei der exakten und peniblen Führung der Ortsverband-Kassa. Vor allem freut sich Obfrau Gisela Franzoi, dass Rudi Zeif mit Begeisterung an den zahlreichen und tollen Aktivtäten des PVÖ Bludenz teilnimmt.


 Service für unsere Musikliebhaber

 


 


Zusätzliche Informationen