Ständchen der Singgruppe des PVÖ Bludenz
für Ehrenobmann Josef Gassner

Die Singgruppe des PVÖ Bludenz überraschte den Ehrenobmann Josef Gassner mit Gattin und Tochter mit einem Ständchen im Sozialzentrum Nüziders.

Die Freude war dem begeisterten Sänger anzusehen und er konnte zur Bewunderung der Gäste alle Lieder ohne Textvorlage mitsingen.
Durch diese Aktion wollten seine Sängerkollegen von der Singgruppe des PVÖ Bludenz dem  langjährigen Obmann der Ortsorganisation Bludenz als Dank für seine langjährige Tätigkeit für den Verein einen gemütlichen Nachmittag bereiten.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


 

Erster Bludenzer Dancin Star gekürt

Anlässlich des diesjährigen Vereinsausfluges des Pensionistenverbandes (PVÖ) Bludenz an den Ossiacher See war ein Abend ganz dem Tanzen gewidmet. Fünf Tänze wurden einstudiert und einer fachkundigen Jury vorgetanzt.

 

Als Siegerin ging in einer knappen Entscheidung Maria Winkler hervor. Die Bludenzer Pensionsten, die Jury und die „Konkurrentinnen“ freuten sich mit der dem „ersten Bludenzer Dancing Star“.


 

PVÖ-Präsident Kostelka: Die Pensionsanpassung 2023 ist "türkis-grüne Jubelmathematik"

Die am 4. Oktober von der türkis-grünen Regierung präsentierte Pensionsanpassung wurde nicht mit den Pensionistenvertretern abgestimmt, wesentliche Forderungen wurden nicht erfüllt. Der Pensionistenverband fordert daher Nachverhandlungen!

PVÖ-Präsident Dr. Peter Kostelka und PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth haben die Pensionsanpassung 2023 analysiert und als "türkis-grüne Jubelmathematik" entlarvt.

 PVÖ-Analyse der türkis-grünen Pensions-Mogelpackung


 

Pensionistenverband hilft beim Reparaturbonus!


 

            PVÖ Pressedienst Newsletter

Pensionistenverbands-Erfolg: Kein zu bezahlendes Attest mehr für Hochrisikopatienten bei Impfung notwendig.

Sozialversicherungs-Schreiben als Bestätigung ausreichend – Rückzahlung bereits bezahlter Gebühren gefordert

"Der Pensionistenverband Österreichs hat am Wochenende eine Abzocke für Hochrisiko-Patienten aufgedeckt – in einigen Bundesländern musste für die Impfbestätigung bis zu 50 Euro bezahlt werden. Das ist jetzt abgestellt, es reicht das Schreiben der Sozialversicherung als Bestätigung", freut sich Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth, "dass diese Abzocke und Schickane jetzt abgestellt wurde".

Wohlmuth: "Es ist unverständlich in Zeiten der Pandemie, dass schwer kranke Menschen zum Nachweis ihrer Erkrankungen auch noch bezahlen mussten. Immerhin zahlen sie genauso Krankenversicherungsbeiträge. Der Pensionistenverband fordert nun, dass bereits bezahlte Attest-Gebühren zurückbezahlt werden", so der Pensionistenverbands-Generalsekretär.


 

Als Leiter unserer Singgruppe konnte das bekannte Duo Bachmann gewonnen werden.

 


 Service für unsere Musikliebhaber

 


 

Zusätzliche Informationen