Willkommen auf der Homepage der
Ortsorganisation Bludenz des

Pensionistenverbandes Österreichs

Der PVÖ möchte allen Menschen der Generation 50+ sowie nach oder am Ende ihres Berufslebens eine neue Anlaufstelle für gemeinsame Unter-
haltung, Sport und Kultur sein.
Auch verfügbare Hilfe und Unterstützung bei diversen Problemen von Senioren und Pensionisten sind uns ein besonderes Anliegen. Informieren Sie sich
hier über die Angebote und Tätigkeiten für Mitglieder unserer Ortsorganisation Bludenz.
Es würde uns freuen, wenn sie mit uns Kontakt aufnehmen.


Wichtige Mitteilung:

Aufgrund der Gesundheitsgefährdung unserer Mitglieder durch die Epidemie des Corona-Virus muss die für 17. März geplante Jahreshauptversammlung abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben werden.
Dasselbe gilt für unsere montägigen Clubnachmittage und die Proben der Singgruppe. Auch diese müssen im Interesse der Gesundheit unserer Mitglieder aufgrund des Regierungsbeschlusses

bis 30. Juni 2020 ausgesetzt werden.
Dies gilt auch für alle anderen geplanten
Veranstaltungen.
 

Über die Wiederaufnahme der Clubnachmittage werden wir rechtzeitig an dieser Stelle, sowie an den Informationstafeln und per E-Mail informieren.

Wir bitten um euer Verständnis!


Informationen für unsere Mitglieder über unsere Serviceleistungen
Während der Corona-Pandemie:

 

Kümmern steht weiterhin im Mittelpunkt. Die Beratungen stehen nicht still, obwohl persönlich derzeit nicht möglich. Mit unseren Notfall-PVÖ-Telefonberatungsservice haben wir einen Nerv getroffen, und dabei vielen Mitglieder helfen können. Ob steuerliche Fragen, Hilfe bei Pflege und Gesundheit oder wichtige Rechtsauskünfte. Die Telefonnummern können je nach Themenbereich auf der HP der Landesorganisation www.pvorarlberg.at ersehen werden.

  • Unmittelbar nach dem Ausrufen der Ausgangsbeschränkungen zur Corona-Krise, richteten wir einen kostenlosen Lieferservice für unsere Mitglieder ein. Getragen wurde dieser von einer Vielzahl junger Menschen, die die Arbeit des PVÖ schätzen und unseren erkrankten oder nicht mobilen Mitgliedern beim Einkaufen, beim Besorgen der Medikamente,… helfen.

  • Für die aktiveren Pensionisten haben wir auf unserer Homepage www.pvoe.at eine Fitnessplattform mit PVÖ-Videos geschaffen, damit auch daheim der Bewegungsapparat in Schuss bleibt.

--------------------------------------------------------

  • Im Vorfeld der Ankündigungen der Bundesregierung über die neuen Maßnahmen ab 1. Mai gab es vom PVÖ Kritik an der Reform des Epidemie-Gesetzes, weil es vorsieht, dass bestimmte Personengruppen (aufgrund von Alter, Geschlecht,…) von Veranstaltungen ausgeschlossen werden können. Der PVÖ findet dies massiv diskriminierend. Dazu findet Ihr hier die Aussendung: https://vorarlberg.pvoe.at/content/pensionistenverband-gegen-wegsperren-von-aelteren-menschen
  • Leider waren wir die einzige Seniorenorganisation, die sich dagegen wehrte. Der Seniorenbund verteidigte sogar dieses mögliche Einsperren der Alten.
    Einen Erfolg konnten wir dennoch erzielen: Auf unsere Kritik hin, Menschen aufgrund des Geburtsjahrganges in ihren Freiheiten massiv einzuschränken, rückten ÖVP und Grüne umgehend aus und versprachen dies nicht zu tun.

  • Was gilt ab 1. Mai?
  • Neben den bekannten Maßnahmen wie Geschäftsöffnungen und Aufnahme des Schulbetriebes, wurden gestern weitere Gesetze für Hotel und Gastronomie auf den Weg gebracht.
  • Ab 1. Mai braucht es keinen Grund mehr, um das Haus zu verlassen. Lediglich die Abstandspflicht (mind. 1 Meter) ist einzuhalten und natürlich die Maskenpflicht in Geschäften.
  • Veranstaltungen/Versammlungen bis 10 Personen sind nun wieder erlaubt. Bei Begräbnissen dürfen 30 Personen anwesend sein. Aber auch hier gilt Abstands- und ggf. Maskenpflicht.
  • Gastronomie (auch Nachtlokale) kann ab 15. Mai öffnen. Sperrstunde ist 23 Uhr. Pro Tisch dürfen nicht mehr als 4 Personen exklusive Kinder Platz nehmen, wobei hier kein Mindestabstand gilt. Sehr wohl einen Mindestabstand von 1 Meter gilt zum Nachbarstisch. Freie Platzwahl ist nicht möglich. Die Gastro-Mitarbeiter müssen eine Mund-Nasen-Maske tragen.
  • Hotels, Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen,… öffnen ab 29. Mai. Die Details dazu werden derzeit von der Regierung ausgearbeitet.
  • Das Veranstaltungsverbot bis 31.8. für Großveranstaltungen gilt weiterhin. Es wurde aber nicht bestimmt, ab welcher Größe eine Veranstaltung eine Großveranstaltung ist. 
  • In Geschäften, die jetzt ebenfalls öffnen, gilt statt der 20m2-Regel die 10m2-Regel. In den Geschäften muss jetzt nur noch zehn Quadratmeter Platz sein pro Kunde.
  • Was bedeutet es für die PVÖ-Arbeit?

  • Beim PVÖ sind alle Aktivitäten bis 30. Juni gestoppt. Dies gilt weiterhin.
  • „Veranstaltungen“ bis 10 Personen können nach den heutigen Ankündigungen durchgeführt werden. Theoretisch sind nun z.B. Treffen der Ortsfunktionäre, Besprechungen des Ortsvorstandes – sofern nicht mehr als 10 Personen – im Clubheim ab 1. Mai und ab 15. Mai im Kaffeehaus, Gasthaus,… wieder möglich. Zu beachten ist dabei, dass im Cafe pro Tisch max. 4 Personen Platz nehmen. Zum nächsten Tisch muss ein Mindestabstand von 1 Meter gegeben sein. Gruppenreservierungen sind jedoch nicht erlaubt.
  • Ab 15. Mai sind die Ämter für Parteienverkehr wieder geöffnet. In der PVÖ-Landesgeschäftsstelle finden ab 18. Mai nach Terminvereinbarung wieder Sprechstunden statt. Mund-Nasen-Masken und Desinfektionsmittel stehen für die Mitglieder bereit. Zudem werden max. 2 Personen im Wartebereich Platz nehmen, damit der Mindestabstand gewahrt bleibt. Daher auch die Terminvereinbarung.
  • Da Großveranstaltungen bis 31.8.2020 verboten sind, haben wir unsere PVÖ-Bodenseeschifffahrt auf dem 8. September verschoben, vorbehaltlich behördlicher Auflagen. Das Landestreffen wird auf das nächste Jahr verschoben.
  • Was die Generalprobe der Bregenzer Festspiele betrifft, ist die Lage dort noch unübersichtlich. Eine Entscheidung darüber soll im Laufe des Mai fallen. Grundsätzlich gilt auch da das Großveranstaltungs-Verbot bis 31.8.2020. D.h., die Wahrscheinlichkeit, dass die Festspiele heuer abgesagt werden müssen, ist unserer Einschätzung nach groß.
  • „Versammlungen“ im Sinne des Versammlungsgesetzes (z.B. Demonstrationen) dürfen, ungeachtet der Teilnehmeranzahl, stattfinden. Jedoch sind Mindestabstand, Masken-Pflicht und weitere Behördenauflage vom Veranstalter umzusetzen. Versammlungen müssen immer angemeldet und bewilligt werden.
  • Noch immer gelten Reisebeschränkungen. Wer eine Reise innerhalb Österreichs unternimmt muss Auflagen (z.B. Mindestabstand im Bus) erfüllen. Zudem gilt, da eine Reise oder Ausflug auch eine „Veranstaltung“ ist, aus unserer Sicht die Personenobergrenze von 10 Leuten. Dies macht eine Reise/einen Ausflug wirtschaftlich unmöglich.
  • Nicht zu vergessen ist unsere Arbeit als Interessensvertreter. So hing die Postzustellung der Pensionen am seidenen Faden. Unser Bemühen hat dazu geführt, dass weiterhin rund 6.000 Pensionisten in Vorarlberg ihre Pension vom Postler erhalten. Ebenso setzten wir uns dafür ein, dass die Behörden unbürokratisch Fristen verlängern oder gänzlich aussetzen.  Wir haben dem Finanzamt, der Pensionsversicherung, der Regierung,… gesagt: „Menschen müssen sich schützen, nicht Amtswege erledigen.
  • Nicht zu vergessen sind die vielen persönlichen Telefonate, Mailkontakte,… unserer Mitarbeiter auf Ortsebene, denen Ihr Wohlergehen ganz besonders wichtig ist.

    Sie sehen: der PVÖ lebt Solidarität, jeden Tag.

    Mitmachen bei den PVÖ-Aktivitäten, mitarbeiten im PVÖ-Team sind weitere Schritte, damit unsere Gesellschaft noch näher zusammenrückt.

  • Sehen Sie auch unser UG-Magazin Extra
    zur Corona-Epidemie hier....


Schöne Wanderung Brunnenfeld - Lorüns - Bürs

Die Wandersaison beim PVÖ Bludenz wurde fortgesetzt mit einer schönen Wanderung von Brunnenfeld über Lorüns nach Bürs.
Die wanderlustigen Pensionisten trafen sich beim ASZ Brunnenfeld und folgten zuerst dem Radweg nach Lorüns.
In Lorüns wurde die Ill überquert und es ging weiter über einen schönen Wanderweg zuerst entlang der Ill. Der Wanderweg ging weiter Richtung Umspannwerk und mündete in die Werkstraße in Bürs. In Bürs angekommen folgte ein gemüglicher Hock im Cafe Dörflinger.

Der Dank gilt dem Organisator Herbert Ganahl für die tolle Idee und wir freuen uns schon auf seine nächsten Wandervorschläge.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Verbilligte Karten für die Generalprobe von
"RIGOLETTO" bei den Bregenzer Festspielen
am 20. Juli 2020

 

 


 

Tolle Rosenmontagparty
des PVÖ Bludenz

Auch in diesem Jahr bescherte der PVÖ Bludenz seine Mitgliedern einen tollen Faschingsausklang.
Im bis auf den letzten Platz gefüllten Clubheim wurden die fast ausnahmslos maskiert erschienenen Gäste von der tollen Musik des "Kellertrios" in Stimmung gebracht.

Diese Stimmung steigerte sich im Laufe de Nachmittags bei Krapfen, Schaumrollen und einem schmackhaften Essen noch weiter. Natürlich wurde auch ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Günter Zoller konnte unter den vielen Gästen auch den Landespräsidenten des PVÖ Manfred Lackner begrüßen. Zur besonderen Überraschung besuchte auch in diesem Jahr der Bürgermeisterkanditat Mario Leiter mit einer stattlichen Zahl seines Teams diese Veranstaltung und wurden ebenfalls herzlich willkommen geheißen.
Erst am späten Nachmittag traten die ersten Gästen den Heimweg an und hofften, auch im kommenden Jahr wieder bei diesem gemütlichen Nachmittag mit Freunden dabei sein zu können.

Der Dank gilt dem mit schönen Melodien aufspielenden "Kellertrio" und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit viel Zeit und Mühe diesen schönen Nachmittag vorbereitet haben.

Sehen Sie hier weitere Bilder....


Rundwanderung Tschagguns - Schruns

Für den PVÖ Bludenz hat die Wandersaison wieder begonnen.
Nach der schönen Wanderung von Nüziders nach Ludesch stand diesmal ein gemütlicher Wander-Nachmittag mit dem Rundweg Tschagguns - Schruns auf dem Programm.
Eine stattliche Zahl an wanderfreudigen Pensionisten ließen sich diese Einladung des Wanderführers Herbert Ganahl nicht entgehen und konnten auf dieser Wanderung das schon fast wieder frühlingshafte Montafon bei Schruns-Tschagguns erleben.

In Schruns angekommen durfte natürlich der obligate gemütliche Abschluss mit einem kleinen Hock nicht fehlen. Der Nachmittag endete mit der Fahrt mit der Montafonerbahn nach Bludenz.
Die Teilnehmer bedankten sich bei Herbert Ganahl für die Idee und Organisation und freuten sich schon auf die nächste Wanderung.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Grandioser Kunstgenuss für Klassik-Fans
Die Mozartoper "La Clemenza di Tito"
im Vbg. Landestheater

Die Klassik-Fans unter den Bludenzer Pensionisten waren zu einem besonderen Kunstgenuss im Vbg. Landestheater eingeladen.
Der Besuch von Mozarts letzter und lange Zeit beliebtester Oper
"La Clemenzo di Tito" wurde für die Teilnehmer zu einem wahren Highlight in der Vbg. Kulturszene.

Die hervorragenden Sänger, der Bregenzer Festspielchor und das grandios aufspielende Vbg. Landessinfonie-Orchester rissen mit der herrlichen Musik Mozarts die Anwesenden zu Begeisterungsstürmen hin.

Titus, der bei Senat und Volk beliebte Kaiser Roms zur Zeit des Vesuvausbruchs, scheint heute wie damals dem Zeitgeist zu trotzen. Er verteidigt den Gedanken der Güte, der Wohltat und des Verzeihens gegen das Prinzip der Gewaltherrschaft. Unbeirrt glaubt er daran, dass gegenseitige Treue und Liebe zwischen Volk und Regent dessen Position als Machthaber besser festigen, anstatt ein durch Gewalt und Angst erzwungener Gehorsam.

Das Vorarlberger Landestheater konnte den musikalischen Leiter Karsten Januschke und den Regisseur Henry Arnold erneut als Team gewinnen.

So konnten sich die Mitglieder des PVÖ wieder überzeugen, dass auch im Ländle hervorragende Kunst- und Kulturgenüsse geboten werden.


Wanderung nach Ludesch

 

Die erste Winterwanderung im Neuen Jahr führte unsere Wanderfreunde nach Ludesch. Von Nüziders aus ging es bei Traumwetter und netten Gesprächen über den Hängenden Stein weiter über den Radweg nach Ludesch. Eine Einkehr im "Franzoi" war ein feiner Abschluss der Wanderung. Eine Wiederholung wurde unserem "Wanderchef" Herbert gleich in Auftrag gegeben. 

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Alt-Russische Weihnacht im Bregenzer Festspielhaus

Im Rahmen des Kulturprogrammes des PVÖ Bludenz waren die Mitglieder zu einer Aufführung „Alt-Russische Weihnacht“ im Bregenzer Festspielhaus eingeladen.
Prachtvolle Kostüme, zauberhafte Choreographien, klangliche Perfektion und die atemberaubende Akrobatik – das staatliche Tanz- und Gesangsensemble RUS der Philharmonie Wladimir ist aus dem Reigen der festlichen Aufführungen zur Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Das Ensemble stammt aus Wladimir, ca. 200 km nordöstlich von Moskau gelegen, und entlehnt seinen Namen dieser Stadt des "Goldenen Ringes" die 993 erstmals erwähnt wurde.
Mit Liedern und Tänzen begleitet von hervorragender Instrumentalmusik ließen die Mitwirkenden altrussische Weihnachtsbräuche und Winterfeste lebendig werden, entführen die Zuschauer in die kleinen Dörfer und kerzengeschmückten Kirchen wie auch zu ausgelassenen Feiern.

Von diesem wunderbaren Erlebnis waren alle Zuschauer restlos begeistert und auch die Bludenzer Pensionisten waren froh, der Einladung des PVÖ Bludenz zu diesem tollen Abend gefolgt zu sein. Sie konnten sich wieder überzeugen, dass in unserem Ländle grandiose Kulturerlebnisse genossen werden können.


Besinnliches Adventsingen im Clubheim

Die sangesfreudigen Pensionisten trafen sich zum vorweihnachtlichen Adventsingen im Clubheim.

Die begeisterten Sänger wurden begleitet von Helmut Hafner, Mario Franzoi und Christine Weiss.
Zu Mittag wurde eine von Gerlinde Wiedemann zubereitete schmackhafte Gerstensuppe serviert.

Am Ende dieses vorweihnachtlichen Singens bedankte sich Rudi Zeif bei allen Sängern der Singgruppe für die rege Teilnahme an den Proben und Helmut Hafner für die Leitung, sowie den musikalischen Begleitern und dem Dirigenten Edwin Längle recht herzlich.

Helmut Hafner bedankte sich auch bei Rudi Franzoi für die Bereitstellung und das Kopieren der Gesagsunterlagen recht herzlich.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Filmischer Jahresrückblick 2019

Zu einem interessanten nostalgischen Jahresrückblick über die Veranstaltungen der Ortsgruppe Bludenz lud Karlheinz Martin die Mitglieder in das Clubheim.
Zu Beginn standen Filme über drei wunderschöne Wanderungen auf dem Programm. Besonders eindrucksvoll war die Winterwanderung von Lech nach Zug bei herrlichem Winterwetter und traumhafter Bergkulisse.
Weiters waren noch der Film über eine sommerlich Wanderung durch die Örflaschlucht in Götzis und eine Herbstwanderung von Latschau nach Bitschweil zu sehen.
Von den Veranstaltungen zeigte uns Karlheinz Martin Filme von der zweiten Törggelepartie und die Adventfeier im Bludenzer Stadtsaal.
Nach einer kleinen Pause in der eine kleine Jause serviert wurde, wurde der eindrucksvolle Film über den Vereinsausflug an die Mosel und den Rhein gezeigt. Dieser halbstündige Film zeigte einen Querschnitt durch das vielfältige Programm bei dieser Reise. Die Besichtigung von Cochem und Koblenz, Schiffsfahrten auf der Mosel und dem Rhein sowie eine interessante Weinverkostung in Ernst an der Mosel.

Es war für alle ein schöner nostalgischer Rückblick auf die vielen schöne Stunden als Mitglied beim Pensionistenverband Bludenz.


Besinnliche Adventfeier 2019
im Bludenzer Stadtsaal

Die Adventfeier des PVÖ Bludenz fand auch in diesem Jahr im vollbesetzten Stadtsaal Bludenz statt.
Ein tolles Programm wartete auf die Anwesenden.
Die Feier wurde eingeleitet von der Singgruppe "Mitanand" die mit drei besinnlichen Liedern die Feier eröffnete.
Die Obfrau Gisela Franzoi konnte neben der großen Zahl an Mitgliedern auch erfreulich viele Ehrengäste wie BM Mandi Katzenmayer, Vizbm. Mario Leiter, NatAbg. Reinhold Einwallner, sowie in Vertretung des PVÖ-Landespräsidenten den Stellvertreter Helmut Zimmermann und den Ehrenobmann Josef Gassner herzlich begrüßen. Weiters wurden von den Ortsorganisationen Schuns/Tschagguns/Bartholomäberg Herrn Stefan Juen und aus Nüziders Hubert Gstrein recht herzlich willkommen geheißen.
Die Musikuntermalung besorgte das bewährte Duo Frank und Jürgen mit besinnlichen Melodien.
Nach einem weiteren Auftritt der Singgruppe "Mitanand" wurde den Gästen ein schmackhaftes Essen serviert.

Einer der Höhepunkte dieses Nachmittags war dann das Erscheinen des Nikolos - alias Mario Leiter.
Er beschenkte die Anwesenden mit einem kleinen Präsent.
Gegen Ende der Feier wurde der Obfrau Gisela Franzoi für Ihre aufopfernde Tätigkeit ein Blumenstrauß überreicht.
Erst am frühen Abend ging diese schöne und stimmungsvolle Adventfeier zu Ende.
Der Dank gilt allen voran der Obfrau und ihren fleißigen Helferinnen und Helfern sowie dem Leiter des Stadtsaales und seinem Team für die perfekte Bedienung. Auch dem Duo Frank & Jürgen und der Singgruppe "Mitanand" unter ihrem Leiter Helmut Hafner, gebührt für die musikalische Untermalung der Feier herzlicher Dank.

Ganz besonderen Dank gebührt Rudi  Franzoi für die aufwendigen Tischdekorationen, die von ihm in mühevoller Handarbeit hergestellt wurden. Sie konnten käuflich erworben werden und der Erlös wird, wie schon in den Vorjahren einer bedürftigen Familie in Bludenz zugute kommen.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Tolles Theater-Erlebnis
Theateraufführung des berühmte Films
"Wie im Himmel"

Im Rahmen unseres Kulturprogrammes konnten die Bludenzer Pensionisten eine besondere Theatervorstellung im Kulturhaus AMBACH in Götzis erleben.
Aufgeführt wurde die Theater-Version des berühmten und zur Oskarverleihung vorgeschlagenen Films "Wie im Himmel".
Der weltberühmte Dirigent Daniel Dareus kehrt nach einem schweren Kollaps in sein schwedisches Heimatdorf zurück. Eigentlich wollte er sich von der Welt zurückziehen, doch als er das Amt des Kantors antritt, findet er über seine Leidenschaft für die Musik auch zu den Menschen zurück. Bei seiner Arbeit mit dem bunt zusammengesetzten Chor der kleinen Gemeinde entfaltet sich vor ihm allmählich ein ganzer Mikrokosmos menschlicher Sorgen und Nöte, und er ist überglücklich, als er erkennt, dass er mit Hilfe der Musik einen Weg in die Herzen der anderen findet. Das ist die Erfüllung seines Traums, mit dem er vor Jahrzehnten aus dieser Gegend aufgebrochen war...
Die hervorragenden Leistungen der Darsteller wurde am Ende vom Publikum mit stehenden Ovationen und Minuten langem Applaus bedankt
Hier wurde wieder einmal deutlich, was für hochstehende Kunstereignisse in unserem Ländle dargeboten werden.


Erste Schlachtpartie des PVÖ Bludenz
ein voller Erfolg.

Die erste Schlachtpartie des PVÖ Bludenz war von reger Teilnahme der Mitglieder gekennzeichnet.
Die von der Obfrau Gisela Franzoi und Ihren Helferinnen und Helfern zubereiteten deftigen Speisen waren laut Auskunft der Gäste von hervorragender Qualität und dies kam auch dadurch zum Ausdruck, dass von der Möglichkeit, Nachschlag zu bekommen reger Gebrauch gemacht wurde.

Erfreulich war auch der Besuch von Vizebürgermeister Mario Leiter, der es sich wieder nicht nehmen ließ, wenn seine Zeit es irgendwie erlaubt den Veranstaltungen der Bludenzer Pensionisten einen Besuch abzustatten.
Nach der Hauptspeise konnten die Gäste noch die selbst zubereiteten süßen Köstlichkeiten wie Kuchen und Gebäck, genießen.
Anschließend wurden noch hervorragende Bilder und Portraits von der Fotografin Sonja gezeigt, die sie bei der letzten Weihnachtsfeier gemacht hat. Davon konnten am Schluss von Interessierten Fotos nachbestellt werden.
Es war auch diesmal wieder ein schöner, gemütlicher Tag mit den Bludenzer Pensionisten und der Dank gilt vor allem der Obfrau Gisela Franzoi mit Gatten Rudi und allen anderen fleißigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses schönen, genussreichen Tages beigetragen haben.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Interessanter Vortrag "Die Südtiroler"
und Alt-Bludenz
von Dr. Josef Concin

Im Rahmen unseres Kultur- und Bildungsprogrammes konnten die Bludenzer Pensionisten beim zweiten Teil des Vortrages von Dr. Josef Concin weitere Einblicke in die Bludenzer Geschichte erleben. Anhand von eindrucksvollen Bildern wurde den Gästen die Entwicklung von Bludenz und Umgebung vor Augen geführt. Sowohl vom Bau der Hlg. Kreuzkirche als auch von diversen Betrieben, wie Getzner oder Suchard, sowie vom Schulwesen usw. konnte der Vortragende viel Interessantes und bisher noch Unbekanntes berichten.
Es war insgesamt ein kulturell und geschichtlich lohnender Nachmittag für die Bludenzer Pensionisten. Der Dank gilt dem Organisator Mag. Peter Spannring und dem Vortragenden Dr. Josef Concin für die humorvollen Ausführungen.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Tolles Musik-Erlebnis

Orchester
Academy of St. Martin in the Fields

 

Solist und Dirigent
Jörg Widmann

Im Rahmen unseres Kulturprogrammes wurde den Klassikliebhabern unter den Bludenzer Pensionisten die Möglichkeit zu einem einmaligen Konzerterlebnis mit dem Besuch des Meisterkonzertes im Bregenzer Festspielhaus geboten.

Das weltberühmte Orchester Academy of St. Martin in the Fields gastierte mit ihrem Leiter Jörg Widmann, der auch als Klarinettensolist begeisterte, erstmals in Bregenz und brachte mit Mozarts Klarinettenkonzert und der Jupitersinfonie u. a. zwei absolute Highlights zur Aufführung.

Die hervorragende Darbietung riss die Klassikliebhaber zu Begeisterungsstürmen hin und sie waren sich einig, auch beim nächsten Highlight wieder dabei zu sein.


Zweites Törggelefest des PVÖ Bludenz

 Auch das zweite Törggelefest der Bludenzer Pensionisten wurde ein Riesenerfolg.

Gerlinde Wiedemann organisierte gemeinsam mit dem Vorstand der Ortsorganisation Bludenz diesen gelungenen Nachmittag.
Die mit großem Aufwand verbundene Veranstaltung wurde von vielen Helferinnen und Helfern mustergültig vorbereitet und durchgeführt.

Günter Zoller begrüßte als Obmannstellvertreter die vielen Gäste im bis auf den letzten Platz gefüllten Clubheim und wünschte allen einen schönen, gemütlichen Nachmittag.

Bereits zu Beginn der Feier steigerte sich die Stimmung beim ersten Vortrag des Gitarrenduos Mario und Roland Franzoi, die mit stimmungsvoller und zum Anlass passender Musik wesentlich dazu beitrugen.

Zuerst wurde den Gästen eine Jause mit Käse, Speck und verschiedenen weiteren Köstlichkeiten serviert. Anschließend konnten die Gäste die obligaten heißen Maroni genießen.

Erst am frühen Abend war für die ersten Gäste die Zeit gekommen um diesen tollen Nachmittag abzuschließen und den Heimweg anzutreten. Alle waren sich einig, ein paar schöne, gemütliche Stunden gemeinsam mit Freunden erlebt zu haben.

Besonderer Dank gilt den Organisatoren - allen voran Gerlinde Wiedemann - und allen weiteren Helferinnen und Helfern, die sich um die klaglose Abwicklung bemühten, sowie dem tollen Gitarrenduo Mario und Roland.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Berichte über weitere Veranstaltungen sehen Sie hier...


Zusätzliche Informationen