Willkommen auf der Homepage der
Ortsorganisation Bludenz des

Pensionistenverbandes Österreichs

Der PVÖ möchte allen Menschen der Generation 50+ sowie nach oder am Ende ihres Berufslebens eine neue Anlaufstelle für gemeinsame Unter-
haltung, Sport und Kultur sein.
Auch verfügbare Hilfe und Unterstützung bei diversen Problemen von Senioren und Pensionisten sind uns ein besonderes Anliegen. Informieren Sie sich
hier über die Angebote und Tätigkeiten für Mitglieder unserer Ortsorganisation Bludenz.
Es würde uns freuen, wenn sie mit uns Kontakt aufnehmen.


Romantische Wanderung im Montafon

Die immer größer werdende Wandergruppe des Pensionistenverbandes Bludenz war zu einer wunderschönen, romantischen Wanderung im Montafon eingeladen.

Nach der Fahrt mit der Montafonerbahn nach Schruns und dem Bus nach St. Gallenkirch begann die Wanderung bei der Talstation der Valiserabahn in Galgenul Richtung Gortipohl.

Nach der ca. einer Stunde Gehzeit der romantischen Ill entlang war das Ziel das "Schnitzerstöbli" erreicht.

Hier konnten sich die Wanderer bei der umfangreiche Speisekarte ausgiebig stärken.
Erfreulicherweise überraschten die zwei unentwegten Radfahrer von der Radfahrergruppe des PVÖ Bludenz Helmut Tschann und Franz Thaler die Wanderkollegen.
Der Rückweg nach Galgenul erfolgte auf dem gleichen Weg und nach der Rückfahrt nach Bludenz mit Bus und Bahn waren alle der Meinung, einen wunderschönen gemeinsamen Wandertag erlebt zu haben. Der Dank gilt wieder den bewährten Organisatioren Herbert Berchtel und dem Wanderführer Herbert Ganahl.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Wechsel an der Spitze des PVÖ Bludenz

Die im Vorjahr pandemiebedingt nicht zur Durchführung gelangte Jahreshauptversammlung des PVÖ Bludenz brachte den erwarteten Wechsel beim Vorsitz des Vereines.
Nach der Einleitung durch die Singgruppe "Mitanand" unter der Leitung von Hans Bachmann mit stimmungsvollen Liedern konnte der stellvertretende Vorsitzende Günter Zoller neben den zahlreichen Besuchern die Ehrengäste Landespräsident Manfred Lackner, Stadträtin Catherine Muther, Landesreferentin Olga Pircher und Mario Leiter sowie Vertreter des PVÖ Nüziders und den Ehrenvorsitzenden des PVÖ Bludenz Josef Gassner. sowie begrüßen. Der ebenfalls eingeladene Vorsitzende der Ortsorganisation Bürs Helmut Zimmermann musste den Besuch leider krankheitsbedingt absagen.

Günter Zoller konnte in seinem Bericht die - trotz epidemiebedingter Pause lange ausgesetzten - Aktivitäten wie Clubnachmittage, Vereinsausflüge, Grillfeste und Dia- und Filmvorträge erwähnen.
Sie wurden in 16 Ausschusssitzungen vorbereitet und dafür gebührt auch den Ausschussmitgliedern der besondere Dank sowie dem Servicepersonal, den Organisatoren der Veranstaltungen und allen sonstigen Helferinnen und Helfern.

Nach dem Ende des Vorsitzes von Gisela Franzoi konnte daher der Wechsel an der Vereinsspitze erst nach 1 1/2 Jahen vollzogen werden. Dankenswerterweise übernahm in dieser schwierigen Situation Günter Zoller als Stellvertreter die Leitung des Vereines und konnte diese heute an die einstimmig gewählte Vorsitzende Christine Schmidmayr übergeben.
Gleichzeitig ergaben sich im Vorstand auch einige Änderungen. Diese wurden ebenso einstimmig von den Mitgliedern genehmigt.

Da Christine Schmidmayr bisher als Kassierin des Vereines tätig war, musste diese Aufgabe neu vergeben werden. Frau Marlies Mair übernahm dankenswerterweise diese verantwortungsvolle Aufgabe.
Die neue Vorsitzende dankte Günter Zoller für die perfekte Leitung des Vereines in dieser von vielen Ungewissheiten gezeichneten Zeit und überreichte ihm und Gattin Erna ein Dankesgeschenk.
Der Landespräsident Manfred Lackner konnte in seinen interessanten Ausführungen über die vielen Veranstaltungen der LO Vorarlberg berichten. Weiters gab er einen kurzen Überblick über die derzeitige soziale Situation wie Pensionen, Pflegebereich u.v.m.
Natürlich sprach er auch im Namen der LO den Dank an den scheidenden Vorsitzenden Günter Zoller für seine aufopfernde Tätigkeit aus und wünschte der neuen Vorsitzenden alles Gute und viele schöne Erlebnisse mit den Bludenzer Pensionisten.

Erfreulicherweise konnten auch viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Urkunde und kleinem Geschenk geehrt werden.
Die Tanzgruppe unter der Leitung von Maria Bogensberger brachte ein paar Tänze aus ihrem Repertoir zur Aufführung und wurde mit viel Applaus bedacht.

Mit einem nochmaligen Auftritt der Singgruppe "Mitanand" und einem schmackhaften und reichhaltigen Essen, zubereitet vom Team des Restaurants „Bludenzer“ ging die Jahreshauptversammlung zu Ende.
Der Dank gilt neben der Singgruppe unter dem Leiter Hans Bachmann mit Gattin und der Gitarrenbegleitung Elisabeth Weiss auch der Tanzgruppe und allen Helferinnen und Helfern 
sowie dem Saaltechniker Jasmin die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Sehen Sie hier weitere Bilder........


Rita Halbeis ist 85

Unsere Rita konnte am 27. August 2021 in guter Gesundheit ihren 85. Geburtstag feiern.

Rita ist für unsere Organisation als unermüdliche Mitarbeiterin nicht wegzudenken.
Ob bei Veranstaltungen, Clubnachmittagen  oder Vorstandssitzungen - Rita ist immer als guter Geist zur Stelle.
Als Gratulanten waren Obm.Stv. Günter Zoller, Christine Schmidmayr und Carmen Reiter für die Ortsorganisation Bludenz des PVÖ erschienen. 
Sie gaben der Hoffnung Ausdruck, dass ihr noch lange Gesundheit vergönnt ist und sie sich auch weiterhin an unseren Veranstaltungen erfreuen kann.


Die Singgruppe erlebte einen schönen Tag
im Walsertal

Der Ausflug zum Seewaldsee im Walsertal wurde für die Singgruppe des PVÖ Bludenz zu einem wunderschönen Erlebnis.

Die fast vollzählig erschienenen Sänger fuhren mit dem Bus des Verkehrsverbundes Richtung Fontanella und von der Haltestelle mit dem Seewaldseezügle zum romantischen Seewaldsee.

Natürlich wurden beim anschließenden Hock die Stimmbänder wieder ziemlich strapaziert.
Zum Essen wurden die in dieser Gegend obligaten Kässpätzle serviert und alle konnten sich für weitere Gesänge stärken.

Nach der Rückfahrt waren alle der Meinung, einen schönen, gemeinsamen Tag in herrlicher Umgebung erlebt zu haben.

Die Teilnehmer bedankten sich bei den Organisatoren Hans und Karin Bachmann und der Gitarrebegleitung  Elisabeth recht herzlich.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Schöne Wanderung am Arlbergweg

Zahlreiche wanderlustige Pensionisten waren der Einladung des Wanderführers Herbert Berchtel gefolgt und trafen sich zur Busfahrt nach Langen a.A.
Von dort führte die Wanderung nördlich des Klostertales auf meist schönem, gemütlichen Wanderweg vorbei an Klösterle, dem Kraftwerk Spullersee in Wald a.A., sowie dem ehemaligen Bahnhof Wald a.A. Richtung Außerwald.
In Außerwald wurden die Wanderer bei der Martinskapelle zur Stärkung von Margit mit einem Schnäpsle überrascht.

Weiter ging die Wanderung Richtung Dalaas wo der Weg über dem Portal des Dalaaser Tunnels und vorbei am Gemeindeamt und den Sportstätten nach ca. 3 ½ Stunden Wanderzeit zum Ziel beim Gasthaus Post führte.
Hier konnten sich die Wanderer bei sehr guter Küche ausgiebig stärken. Der tolle Wandertag wurde dann mit der Busfahrt zurück nach Bludenz beendet.

Alle Teilnehmer bedankten sich beim Wanderführer Herbert Berchtel und Mitorganisator Herbert Ganahl und Irmgard Wachter für die Vorbereitung, sowie auch beim Personal vom Gasthof Post für die Bewirtung der vorzüglichen Speisen.

Sehen Sie hier weitere Bilder.......


 

Wunderschöner Tagesausflug an den Bodensee

Die Bludenzer Pensionisten in Meersburg
Die Bludenzer Pensionisten in Meersburg

Der von Helmut Tschann gemeinsam mit der Firma Haueis organisierte Tagesausflug zur Insel Reichenau und mit der Fähre nach Meersburg erwies sich auch aufgrund des herrlichen Wetters als voller Erfolg.

Der vollbesetzte Bus erreichte über Konstanz, wo ein kurzer Aufenthalt eingelegt wurde, die Insel Reichenau und wurde dort von der sehr kompetenten Führerin zur Inselrundfahrt empfangen. Bei dieser Führung erfuhren die Teilnehmer viele noch unbekannte geschichtliche und wirtschaftliche Details. Einer der Höhepunkte war die Besichtigung der aus dem 9. Jh. stammenden Kirche St. Georg, die auf dem Boden des späteren Heiligen Römischen Reiches nördlich der Alpen die „einzige Kirche ist, die uns anschaulich noch einen Gesamteindruck von der Ausmalung eines Sakralraumes in der Zeit vor der Jahrtausendwende zu vermitteln vermag".
Bei der Rundfahrt wurden auch die interessanten Eindrücke vom vorherrschenden Gemüseanbau von der Reiseleiterin eindrucksvoll erklärt. Natürlich spielt auch der Weinanbau eine große Rolle.

Nach dem reichhaltigen Mittagessen im Gasthaus "Alter Messmer" ging die Fahrt Richtung Fährhafen und die anschließende Überfahrt nach Meersburg war auch aufgrund des herrlichen Wetters für die Teilnehmer ein schönes Erlebnis.
In der wunderschönen Bodenseestadt wurde dann noch ein ausgiebiger Aufenthalt eingelegt, bei dem den Reisenden Bummeln, Shoppen oder auch die Besichtigung des herrlichen Schlosses freistand.

Dieser tolle Tag ging dann mit der Rückfahrt über Bregenz nach Bludenz zu Ende.
Die Pensionisten bedankten sich beim Reiseleiter Helmut Tschann und der Firma Haueis mit Fahrer Martin recht herzlich für den tollen Tag.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Romantische Wanderung im Montafon 2021

Herbert Berchtel hat die Bludenzer Pensionisten zu einer romantischen Wanderung ins Montafon eingeladen.

Die für den vorherigen Mittwoch geplante Wanderung fiel leider dem Schlechtwetter zum Opfer und so wurde sie auf heute verschoben. Diese Entscheidung erwies sich als Volltreffer.

 Bei herrlichem Wetter fuhren die Teilnehmer mit der Montafonerbahn  nach Schruns. Von dort führte die Wanderung durch einen romantischen Buchenwald über Gamplaschg zur Talstation der Zamangbahn. Von hier ging es weiter auf die andere Talseite und auf einem gemütlichen Weg der Ill entlang erreichte die Gruppe den Bahnhof Tschagguns.

Nach der Rückfahrt nach Bludenz bildete ein gemütlicher Hock im Gasthaus Stern mit vorzüglichem Essen den Abschluss dieses schönen Wandertages. 

Die Teilnehmer bedankten sich bei den Organisatoren Herbert Berchtel und Irmgard Wachter für die perfekte Vorbereitung und Durchführung sowie bei Herbert Ganahl für die Mitgliedereinladungen recht herzlich.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


 

Gelungenes Grillfest 2021

Auch in diesem Jahr ließen es sich, trotz nicht gerade einladendem Wetter, erfreulich viele Pensionisten nicht nehmen, bei der schon traditionellen Grillparty dabei zu sein - sie mussten es nicht bereuen. Der Eisstockclub (ESC) Bludenz hatte bereits das Zelt vorbereitet uns so konnten ein paar Regentropfen den Start der Party nicht stören.

Der stellvertretende Vorsitzende Günter Zoller konnte unter den überraschend vielen Mitgliedern auch erfreulich viele prominente Ehrengäste willkommen heißen.
Darunter waren neben dem Präsidenten des PVÖ Vorarlberg Manfred
Lackner mit Gattin auch NR-Abgeordneter Reinhold Einwallner, Andrea Hopfgartner,  Mario Leiter mit Gattin sowie die Stadträte Bernhard Corn
und Catherine Muther.
Auch der Landessekretär Hubert Lötsch mit Gattin waren aus Bregenz angereist und konnten sich von dem gelungenen Fest überzeugen. Auch der Obmann des PVÖ Schruns-Tschagguns Stefan Juen und sein Stellvertreter Wolfgang Markl mit Gattin und der stellvertretende Obmann der OG Ludesch, Fritz Schabus, wurden herzlich willkommen geheißen.

Die fleißigen Helfer des PVÖ Bludenz und auch des ESC hatten für das leibliche Wohl der Besucher ein hervorragendes Essen zubereitet. Kuchen und Kaffee war der feine kulinarische Abschluss.

Der Wettergott hatte dann sogar ein Einsehen und ließ das beliebte Lättleschießen fast im Trockenen über die Bühne gehen. Als beste LättleschießerInnen entpuppten sich Walter Margreiter und Helga Eggenberger. Wir gratulieren herzlich.

Nach der Preisverteilung dankte der stellvertretende Vorsitzende allen Mitwirkenden und Helfern des PVÖ Bludenz, für die Zubereitung und das Service der Speisen und Getränke, sowie  den Mitgliedern des ESC Bludenz mit Obmann Josef Gruber an der Spitze für den großartigen Einsatz. Sein Dank galt auch dem Duo Hans und Karin Bachmann, die als musikalische Stimmungsmacher ebenfalls wesentlich zur guten Laune der Gäste beitrugen.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Jahresrückblick 2020
mit Filmshow

Als Auftakt für die wieder anlaufenden Clubnachmittage konnte Günter Zoller die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßen. Er gab der Freude Ausdruck, dass so viele die Pandemie gut überstanden haben und die Ortsgruppe Bludenz wieder Veranstaltungen für seine Mitglieder (Reisen, Fahrradtouren, Wanderungen usw.) organisieren kann.

Als Einleitung präsentierten die Manager der Firma Fohrenburg, Herr Maurer und Herr Wehinger, den neuen Werbefilm für das "Oberländer Bier". Natürlich konnte dieses von den Anwesenden auch gratis verkostet werden.

Als Hauptprogrammpunkt präsentierte Karl-Heinz Martin seinen interessanten filmischen Jahresrückblick auf die Veranstaltungen des Vorjahres. Dabei wurden bei vielen Anwsenden wieder nostalgische Erinnerungen wach und man freute sich schon auf die kommenden Veranstaltungen, wie Tagesfahrt nach Reichenau oder den Vereinsausflug ins Burgenland.


Endlich wieder wandern mit dem PVÖ Bludenz

Die lange Durststrecke für die Wanderfreunde der Bludenzer Pensionisten ist zu Ende.
Eine entsprechend große Anzahl anTeilnehmern nahm an der ersten Wanderung teil und die Freude des Wiedersehens war spürbar.

Auf dem Programm stand ein gemütlicher Marsch von Bludenz über Lorüns und Bürs zurück nach Bludenz mit einem abschließenden Hock mit Kuchen, Kaffee und Grillspezialitäten im Garten von Wanderführer Herbert Berchtel.

Der vom Wetter begünstigte Wandertag war für alle ein tolles Erlebnis und wurde von den Wanderfreunden allgemein als gelungener Start in die neue Wandersaison bezeichnet.

Der besondere Dank gilt den Organisatoren in erster Linie Herbert und Christl Berchtel für die aufwendige Vorbereitung und Bewirtung sowie Irmgard Wachter für die Bedienung der Wanderer m Schluss des Wandertages. Der Dank gilt auch Herbert Ganahl für die Erledigung der Einladungen an die Wanderfreunde.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


 


Erfolgreiche PVÖ-Negativsteuertage

Über 4 Tage hinweg konnten die Ombudsleute des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg zahlreichen Pensionisten, deren Einkommen unterhalb der Steuerfreigrenze liegt, heuer erstmals die erhöhte Negativsteuer von bis zu 300 Euro vom Finanzamt zurückholen. Auch etliche Ausgleichszulagenempfänger kamen in den erstmaligen Genuss einer Negativsteuer, wobei hier die Krankenversicherungsbeiträge um die ausbezahlten Ergänzungsleistungen gekürzt wurden. Dennoch freuten sich alle, dass ein „paar Euro“ zusätzlich in die Brieftasche gelangen. Handelte es sich doch ausschließlich um Mindestpensionisten, aber auch einigen Arbeitnehmern mit geringen Einkommen, die allesamt unterhalb von monatlich 1.000 Euro brutto verdienen. Insgesamt sorgte der Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg dafür, dass dadurch eine fünfstellige Summe zurück an die Menschen floss.

Natürlich stehen die Ombudsleute und BeraterInnen des PVÖ Vorarlberg über das gesamte Jahr hinweg für Rechts-, Steuer-, Pensions-, Pflegefragen,… unter 05574/45995 zur Verfügung. Termin vereinbaren und profunde Beratung erhalten.


               PVÖ Pressedienst Newsletter

Pensionistenverbands-Erfolg: Kein zu bezahlendes Attest mehr für Hochrisikopatienten bei Impfung notwendig.

Sozialversicherungs-Schreiben als Bestätigung ausreichend – Rückzahlung bereits bezahlter Gebühren gefordert

"Der Pensionistenverband Österreichs hat am Wochenende eine Abzocke für Hochrisiko-Patienten aufgedeckt – in einigen Bundesländern musste für die Impfbestätigung bis zu 50 Euro bezahlt werden. Das ist jetzt abgestellt, es reicht das Schreiben der Sozialversicherung als Bestätigung", freut sich Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth, "dass diese Abzocke und Schickane jetzt abgestellt wurde".

Wohlmuth: "Es ist unverständlich in Zeiten der Pandemie, dass schwer kranke Menschen zum Nachweis ihrer Erkrankungen auch noch bezahlen mussten. Immerhin zahlen sie genauso Krankenversicherungsbeiträge. Der Pensionistenverband fordert nun, dass bereits bezahlte Attest-Gebühren zurückbezahlt werden", so der Pensionistenverbands-Generalsekretär.


B E R I C H T E

Romantische Flußwanderung von
St. Anton i.M. nach Bludenz


Rast nach der schönen Wanderung im "Bludenzer"

Zu einer neuerlichen Wanderung waren die Wanderfreunde der PVÖ Bludenz wieder eingeladen.
Diesmal führte sie von St. Anton i.M. auf dem romantischen Weg der Ill entlang über Lorüns und den oberen Illrain zum Gasthaus "Bludenzer", wo mit einem kleinen Hock der schöne Wandertag abgeschlossen wurde.
Die Teilnehmer bedanken sich beim Reiseführer Herbert Ganahl für den schönen Nachmittag.


 

Berichte über weitere Veranstaltungen sehen Sie hier...


Zusätzliche Informationen