Willkommen auf der Homepage der
Ortsorganisation Bludenz des

Pensionistenverbandes Österreichs

Der PVÖ möchte allen Menschen der Generation 50+ sowie nach oder am Ende ihres Berufslebens eine neue Anlaufstelle für gemeinsame Unter-
haltung, Sport und Kultur sein.
Auch verfügbare Hilfe und Unterstützung bei diversen Problemen von Senioren und Pensionisten sind uns ein besonderes Anliegen. Informieren Sie sich
hier über die Angebote und Tätigkeiten für Mitglieder unserer Ortsorganisation Bludenz.
Es würde uns freuen, wenn sie mit uns Kontakt aufnehmen.


Romantische Wanderung im Montafon 2021

Herbert Berchtel hat die Bludenzer Pensionisten zu einer romantischen Wanderung ins Montafon eingeladen.

Die für den vorherigen Mittwoch geplante Wanderung fiel leider dem Schlechtwetter zum Opfer und so wurde sie auf heute verschoben. Diese Entscheidung erwies sich als Volltreffer.

 Bei herrlichem Wetter fuhren die Teilnehmer mit der Montafonerbahn  nach Schruns. Von dort führte die Wanderung durch einen romantischen Buchenwald über Gamplaschg zur Talstation der Zamangbahn. Von hier ging es weiter auf die andere Talseite und auf einem gemütlichen Weg der Ill entlang erreichte die Gruppe den Bahnhof Tschagguns.

Nach der Rückfahrt nach Bludenz bildete ein gemütlicher Hock im Gasthaus Stern mit vorzüglichem Essen den Abschluss dieses schönen Wandertages. 

Die Teilnehmer bedankten sich bei den Organisatoren Herbert Berchtel und Irmgard Wachter für die perfekte Vorbereitung und Durchführung sowie bei Herbert Ganahl für die Mitgliedereinladungen recht herzlich.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


 

Gelungenes Grillfest 2021

Auch in diesem Jahr ließen es sich, trotz nicht gerade einladendem Wetter, erfreulich viele Pensionisten nicht nehmen, bei der schon traditionellen Grillparty dabei zu sein - sie mussten es nicht bereuen. Der Eisstockclub (ESC) Bludenz hatte bereits das Zelt vorbereitet uns so konnten ein paar Regentropfen den Start der Party nicht stören.

Der stellvertretende Vorsitzende Günter Zoller konnte unter den überraschend vielen Mitgliedern auch erfreulich viele prominente Ehrengäste willkommen heißen.
Darunter waren neben dem Präsidenten des PVÖ Vorarlberg Manfred
Lackner mit Gattin auch NR-Abgeordneter Reinhold Einwallner, Andrea Hopfgartner,  Mario Leiter mit Gattin sowie die Stadträte Bernhard Corn
und Catherine Muther.
Auch der Landessekretär Hubert Lötsch mit Gattin waren aus Bregenz angereist und konnten sich von dem gelungenen Fest überzeugen. Auch der Obmann des PVÖ Schruns-Tschagguns Stefan Juen und sein Stellvertreter Wolfgang Markl mit Gattin und der stellvertretende Obmann der OG Ludesch, Fritz Schabus, wurden herzlich willkommen geheißen.

Die fleißigen Helfer des PVÖ Bludenz und auch des ESC hatten für das leibliche Wohl der Besucher ein hervorragendes Essen zubereitet. Kuchen und Kaffee war der feine kulinarische Abschluss.

Der Wettergott hatte dann sogar ein Einsehen und ließ das beliebte Lättleschießen fast im Trockenen über die Bühne gehen. Als beste LättleschießerInnen entpuppten sich Walter Margreiter und Helga Eggenberger. Wir gratulieren herzlich.

Nach der Preisverteilung dankte der stellvertretende Vorsitzende allen Mitwirkenden und Helfern des PVÖ Bludenz, für die Zubereitung und das Service der Speisen und Getränke, sowie  den Mitgliedern des ESC Bludenz mit Obmann Josef Gruber an der Spitze für den großartigen Einsatz. Sein Dank galt auch dem Duo Hans und Karin Bachmann, die als musikalische Stimmungsmacher ebenfalls wesentlich zur guten Laune der Gäste beitrugen.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Jahresrückblick 2020
mit Filmshow

Als Auftakt für die wieder anlaufenden Clubnachmittage konnte Günter Zoller die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßen. Er gab der Freude Ausdruck, dass so viele die Pandemie gut überstanden haben und die Ortsgruppe Bludenz wieder Veranstaltungen für seine Mitglieder (Reisen, Fahrradtouren, Wanderungen usw.) organisieren kann.

Als Einleitung präsentierten die Manager der Firma Fohrenburg, Herr Maurer und Herr Wehinger, den neuen Werbefilm für das "Oberländer Bier". Natürlich konnte dieses von den Anwesenden auch gratis verkostet werden.

Als Hauptprogrammpunkt präsentierte Karl-Heinz Martin seinen interessanten filmischen Jahresrückblick auf die Veranstaltungen des Vorjahres. Dabei wurden bei vielen Anwsenden wieder nostalgische Erinnerungen wach und man freute sich schon auf die kommenden Veranstaltungen, wie Tagesfahrt nach Reichenau oder den Vereinsausflug ins Burgenland.


Endlich wieder wandern mit dem PVÖ Bludenz

Die lange Durststrecke für die Wanderfreunde der Bludenzer Pensionisten ist zu Ende.
Eine entsprechend große Anzahl anTeilnehmern nahm an der ersten Wanderung teil und die Freude des Wiedersehens war spürbar.

Auf dem Programm stand ein gemütlicher Marsch von Bludenz über Lorüns und Bürs zurück nach Bludenz mit einem abschließenden Hock mit Kuchen, Kaffee und Grillspezialitäten im Garten von Wanderführer Herbert Berchtel.

Der vom Wetter begünstigte Wandertag war für alle ein tolles Erlebnis und wurde von den Wanderfreunden allgemein als gelungener Start in die neue Wandersaison bezeichnet.

Der besondere Dank gilt den Organisatoren in erster Linie Herbert und Christl Berchtel für die aufwendige Vorbereitung und Bewirtung sowie Irmgard Wachter für die Bedienung der Wanderer m Schluss des Wandertages. Der Dank gilt auch Herbert Ganahl für die Erledigung der Einladungen an die Wanderfreunde.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Ortsgruppe Bludenz startet mit
reichhaltigem Sommerprogramm

 

Die Mitglieder des Pensionistenverbandes Bludenz warten schon sehr auf den Beginn der Vereinsaktivitäten. Die „Corona-Lockerungen“ ermöglichen es nun, mit verschiedenen Vereinsaktivitäten zu starten.

Ein Fixpunkt im Programm des Pensionistenverbandes Bludenz sind die beliebten Clubnachmittage jeden Montag. Dort wird herzhaft gejasst, diskutiert und dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Ab Montag, 12. Juli, 14 Uhr, ist jeden Montag im Clubheim im Sozialzentrum SeneCura in Bludenz wieder gemütliches Beisammensein angesagt. Und das durchgehend den ganzen Sommer lang.

Ebenso Highlights sind gemütliche Wandernachmittage und Radtouren. Am Dienstag, 6. Juli um 9.30 Uhr wird auch die Singgruppe wieder aktiv. Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Am selben Tag gibt es ein geselliges Treffen um 14 Uhr mit Filmrückblick von den Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Die Sommer-Grillparty findet am
Samstag, 17. Juli, beim Eisschützenclub Bludenz (Nähe Tennishalle) statt.

„Wir sind bemüht, unseren Mitgliedern ein vielseitiges und werthaltiges Programm zu  bieten.   Wir freuen uns über interessierte Menschen der Generation 50 plus“, so der stellvertretende Obmann des PVÖ Bludenz, Günter Zoller.

Weitere Informationen, Berichte, Fotos usw. finden Sie auf den Informationstafeln und auf www.pv-bludenz.at sowie auf unserer PVÖ-App.

Kontakt:

Günther Zoller, Tel. 0680-1205964
Christine Schmidmayr, Tel. 0680-3364827


 

 


Erfolgreiche PVÖ-Negativsteuertage

Über 4 Tage hinweg konnten die Ombudsleute des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg zahlreichen Pensionisten, deren Einkommen unterhalb der Steuerfreigrenze liegt, heuer erstmals die erhöhte Negativsteuer von bis zu 300 Euro vom Finanzamt zurückholen. Auch etliche Ausgleichszulagenempfänger kamen in den erstmaligen Genuss einer Negativsteuer, wobei hier die Krankenversicherungsbeiträge um die ausbezahlten Ergänzungsleistungen gekürzt wurden. Dennoch freuten sich alle, dass ein „paar Euro“ zusätzlich in die Brieftasche gelangen. Handelte es sich doch ausschließlich um Mindestpensionisten, aber auch einigen Arbeitnehmern mit geringen Einkommen, die allesamt unterhalb von monatlich 1.000 Euro brutto verdienen. Insgesamt sorgte der Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg dafür, dass dadurch eine fünfstellige Summe zurück an die Menschen floss.

Natürlich stehen die Ombudsleute und BeraterInnen des PVÖ Vorarlberg über das gesamte Jahr hinweg für Rechts-, Steuer-, Pensions-, Pflegefragen,… unter 05574/45995 zur Verfügung. Termin vereinbaren und profunde Beratung erhalten.


               PVÖ Pressedienst Newsletter

Pensionistenverbands-Erfolg: Kein zu bezahlendes Attest mehr für Hochrisikopatienten bei Impfung notwendig.

Sozialversicherungs-Schreiben als Bestätigung ausreichend – Rückzahlung bereits bezahlter Gebühren gefordert

"Der Pensionistenverband Österreichs hat am Wochenende eine Abzocke für Hochrisiko-Patienten aufgedeckt – in einigen Bundesländern musste für die Impfbestätigung bis zu 50 Euro bezahlt werden. Das ist jetzt abgestellt, es reicht das Schreiben der Sozialversicherung als Bestätigung", freut sich Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth, "dass diese Abzocke und Schickane jetzt abgestellt wurde".

Wohlmuth: "Es ist unverständlich in Zeiten der Pandemie, dass schwer kranke Menschen zum Nachweis ihrer Erkrankungen auch noch bezahlen mussten. Immerhin zahlen sie genauso Krankenversicherungsbeiträge. Der Pensionistenverband fordert nun, dass bereits bezahlte Attest-Gebühren zurückbezahlt werden", so der Pensionistenverbands-Generalsekretär.


 

    Informieren Sie sich auch mit unserer neuen App auf Ihrem Mobiltelefon
            

 


B E R I C H T E

Romantische Flußwanderung von
St. Anton i.M. nach Bludenz


Rast nach der schönen Wanderung im "Bludenzer"

Zu einer neuerlichen Wanderung waren die Wanderfreunde der PVÖ Bludenz wieder eingeladen.
Diesmal führte sie von St. Anton i.M. auf dem romantischen Weg der Ill entlang über Lorüns und den oberen Illrain zum Gasthaus "Bludenzer", wo mit einem kleinen Hock der schöne Wandertag abgeschlossen wurde.
Die Teilnehmer bedanken sich beim Reiseführer Herbert Ganahl für den schönen Nachmittag.


Vereinsausflug 2020 in die
Wachau

Der Vereinsausflug 2020 führte die Pensionisten in die schöne Wachau.

Nach einer Mittagsrast in Eugendorf am Wallersee erreichte der Bus das Ziel des Ausfluges, das Pichler's Landhaus Wachau in Emmersdorf.

Zur Begrüßung wurden den Gastgebern, dem  Ehepaar Pichler, kleine Geschenke aus Bludenz überreicht. Mit einem ausgiebigen Abendessen und ein paar passenden musikalischen Einlagen durch das Duo Bachmann ging der erste Tag langsam zu Ende.

Als erster Programmpunkt am nächsten Tag war eine Fahrt nach Krems zum Weingut „Weinsinn“ vorgesehen.
Am Hauptsitz der Winzervereinigung und Weinerlebniswelt „Sandgrupe 13“ konnten die Teilnehmer bei einer Führung interessantes über die Herstellung des berühmten Wachauer Weines erfahren und natürlich auch verkosten.

Danach wartete auf die Pensionisten eine wunderschöne, romantische Donauschifffahrt von Spitz nach Krems. Da auch das Wetter mitspielte, konnten die Teilnehmer die herrlichen Ausblicke auf die Orte wie Weißenkirchen, Dürnstein und Rossatz in vollen Zügen genießen.

Nach einer zünftigen „Heurigenjause“ in Krems ging die Fahrt weiter nach Dürnstein.
Hier konnte bei einem Spaziergang dieser Ort, der mit seiner Ruine schon in der Zeit der Kuenringer im 12. Jh. und dem unfreiwilligen Gast Richard Löwenherz Bekanntheit erlangte, besichtigt werden. Mit einem gemütlichen Abend und einigen Publikumsspielen wurde dieser erlebnisreiche Tag abgeschlossen.

Der 3. Tag begann mit dem Besuch der Burgruine Aggstein. Auch hier wurden die Reisenden beim Rundgang mit herrlichen Ausblicken auf das Wachautal belohnt.
Der Nachmittag war ganz der Besichtigung der „Garten Tulln“ mit dem diesjährigen Motto „Natur im Garten“ gewidmet. Hier kamen besonders die Blumen- und Gartenliebhaber auf ihre Rechnung. Ein besonderes Highlight war die Besteigung des 34 m hohen „Baumwipfelweges“ mit über 200 Stufen und die tolle Übersicht von oben auf die Gartenanlagen.

Dieser erlebnisreiche Tag wurde abgeschlossen mit einer kurzen, interessanten Führung durch das an unser Hotel angrenzende Schloss „Luberegg“,  einem tollen Heurigen und einer vorzüglichen Heurigenjause.

Am Tag der Heimreise stand noch eine Besichtigung einer Mostelleria „Farthofer“ in Öhling, im Mostviertel auf dem reichhaltigen Programm. Die interessante Führung brachte einen Einblick in die Mostherstellung und die verschiedenen dabei neben Most erzeugten Produkte wie Schnäpse, Liköre u.v.m.
Ein besonderer Dank für diese wunderschönen Tage gilt dem Organisator Karl-Heinz Martin, der Firma Haueis mit dem gewohnt umsichtigen und hilfsbereiten Fahrer Martin sowie allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Wunderschöne Herbstwanderung
im Montafon

Die Wanderfreunde unter den Bludenzer Pensionisten trafen sich wieder zu einer schönen Herbstwanderung.
Diese führte von Gaschurn der Ill entlang zum "Schnitzelstöbli" wo ein ausgiebiges Mittagessen eingenommen wurde.

Die Pensionisten erfreuten sich an der wunderschönen Landschaft, die schon die ersten Anzeichen des beginnenden Herbstes aufzeigte.

Nach einer gemütlichen Rast wanderte die Gruppe weiter Richtung Galgenul, von wo die Rückfahrt mit Bus und Bahn nach Bludenz erfolgte. Der Dank gilt wieder dem bewährten Wanderführer Herbert Ganahl für die perfekte Organisation.

Sehen Sie hier weitere Bilder.......


Toller Wandertag der Bludenzer Pensionisten zum
Bergfrühstück am Ludeschersberg
unter dem Motto "Ein Kuss - ein Genuss"

Die Wanderung zu einem Bergfrühstück bei "Pauline" am Ludescherberg gestaltete sich für die Bludenzer Pensionisten zu einem wunderbaren Erlebnis.

Überraschend viele rüstige Pensionisten trafen sich bereits um 08:00 Uhr beim Postamt Bludenz zur Fahrt mit dem Bus nach Raggal.
Von dort wurde die Wanderung in Richtung Ludescherberg gestartet. Nach ca. einer Stunde Wanderung in der herrlichen Landschaft, begünstigt durch das optimale Wanderwetter, erreichte man das Ziel.
Pauline hatte bereits im schön ausgebauten Stadel die Tische liebevoll zum ausgiebigen Frühstück gedeckt. Eine Vielfalt von frisch gebackenem Brot, Zopf, Butter, selbst gemachter Marmelade, Aufstrich, Speck, Käse, Riebel, Müsli ließ das Genießerherz höher schlagen.
Nach dem Frühstück begleitete der Leiter der Singgruppe Hans Bachmann gemeinsam mit seiner Gattin Karin die Anwesenden mit schönen Liedern, die alle mit Begeisterung mit sangen.

Nach diesem schönen Aufenthalt am Ludescherberg begann der Rückweg, wobei ein Teil der Gruppe über den Steinleweg Richtung Latz wanderte und die anderen auf dem Weg den Rückweg nach Raggal und die Fahrt mit dem Bus nach Bludenz bevorzugten.

Der besondere Dank für diesen tollen, gemeinsamen, Wandertag gebührt  Carmen Reiter für die Organisation und Herbert Ganahl für die Informationen der wanderlustigen Pensionisten, sowie natürlich "Pauline" mit ihrem hervorragenden Team für die Bewirtung und Bereitstellung der ausgiebigen Speisen.

Besonders danken möchten wir dem Duo Bachmann für die tolle musikalische Begleitung.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Gelungener Neustart der Singgruppe

Eine erfreulich hohe Zahl an sangesfreudigen Pensionisten traf sich zum Neustart der Singgruppe des PVÖ Bludenz nach der Corona-Pause im Clubheim.

Die Sänger wurden vom stv. Vorsitzenden Günter Zoller herzlich begrüßt. Er gab der besonderen Freude Ausdruck, dass es gelungen ist mit Hans Bachmann einen fachkundigen Leiter und mit der Gitarristin Elisabeth Weiss eine profunde Begleitung zu gewinnen.

Nach ersten Lockerungsübungen wurden die ersten Lieder geprobt und alle waren wieder voll Begeisterung dabei.

Der erste Probetag wurde mit einem Begrüßungssekt und einem kleinen Imbiss beendet und alle Anwesenden waren sich sicher bei der nächsten Probe wieder dabei zu sein.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Wanderung mit interessanter Kräuterkunde


Die Bludenzer Pensionisten waren zu einer Wanderung und anschließender interessanter Kräuter-Information eingeladen.

Die Wanderung der in stattlicher Zahl gekommenen Mitglieder führte vom Bahnhof Bludenz über die Mokry und Schesa zur Firma Kräuter-Müller in Bürs.
Dort angekommen wurden sie bereits von Walter Müller und seinem Sohn zur Kräuterführung erwartet.
Nach der Begrüßung durch den stv. Vorsitzenden Günter Zoller wurden die Interessierten in zwei Gruppen durch den wunderschönen Kräutergarten geführt. Dabei war neben den umfangreichen Kräutervorstellungen auch Interessantes über die zahlreich vorhandenen Bienen zu erfahren.
Interessant waren auch die Erklärungen über die Erzeugung der verschiedensten Salben, Kräuteröle usw.

Nach dieser lehrreichen Vorstellung konnten zum Abschluss im Gasthaus "Trüble" noch schmackhafte Kräuter-Speisen gekostet werden. Die Kosten für die Kräuterführung wurde erfreulicherweise vom PVÖ Bludenz übernommen.
Dieser informative Nachmittag war wieder ein Teil des umfangreichen Programms für die Mitglieder des Pensionistenverbandes Bludenz. Der Dank für diesen schönen Nachmittag gilt vor allem Carmen Reiter für die Organisation der Kräuterführung und des Aufenthalts mit den guten Kräuter-Speisen im "Trüble" sowie Herbert Ganahl für die Einladungen der Wanderer.

Sehen Sie hier weitere Bilder..................


Großartiger Besuch und tolle Stimmung
auf dem Grillfest des PVÖ Bludenz

Endlich war es soweit!

Die Bludenzer Pensionisten konnten nach der langen - coronabedingten - Zwangspause wieder zusammen feiern!
Auf dem Platz des ESV Bludenz konnte der Stv. Vorsitzende Günter Zoller überraschend viele Pensionistinnen und Pensionisten begrüßen. Dabei wurden als Gäste der Landespräsident des Pensionistenverbandes Alt-NR und Ombudsmann Manfred Lackner und als Vertreter der Stadt Bludenz der SPÖ-Fraktionsobmann Ing. Bernhard Corn willkommen geheißen werden. Erfreulicherweise vergnügte sich auch der Ehrenobmann Josef Gassner mit Gattin auf dem schönen Fest.

Der Obmann vom ESV Bludenz, Josef Gruber, hat mit seinem Team die Bewirtung der Gäste übernommen und versorgten die Anwesenden mit Speis und Trank.

Zur Musik des Duos Roland Franzoi war die Stimmung rasch am Höhepunkt angelangt.
Nach dem hervorragend zubereiteten Essen stand als weiterer Höhepunkt ein "Lättle-Schieß-Bewerb" auf dem Programm.

Zahlreiche Gäste nahmen begeistert an diesem Bewerb teil und dabei konnten einige verborgene Talente entdeckt werden.

Nachdem den Anwesenden auch Kuchen und Kaffee serviert wurden, war die Siegerehrung der Lättle-Schützen angesagt.
Hier konnten Josef Descher und Sandra Lackner die Pokale unter dem Jubel der Anwesenden in Empfang nehmen.
Natürlich erhielten auch alle anderen Teilnehmer Überraschungspreise.

Danach neigte sich dieses tolle Fest langsam seinem Ende zu und so möchten wir allen Mitwirkenden und besonders den Verantwortlichenn des ESV Bludenz, an der Spitze Herrn Josef Gruber, für die Bereitstellung der Lokalitäten sowie dem Grillmeister Herbert Berchtel mit seinem Team und den fleißigen Helfern vom ESV recht herzlich danken. Natürlich gilt der Dank auch dem Stv. Vorsitzender Günter Zoller und Karlheinz Martin für die gesamte Organisation des tollen Festes.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Wanderung vom Sonnenkopf über die
Wasserstubenalpe nach Kristberg

Wanderlustige Pensionisten trafen sich bei herrlichem Wanderwetter zu einer etwas anspruchsvolleren Wanderung.
Die Fahrt ging mit dem Bus nach Klösterle und mit der Bahn auf den Sonnenkopf.
Von dort führte die Wanderung zur oberen Wasserstubenalpe, wo eine ausgiebige Jause eingenommen wurde.
Nach der Stärkung wanderte man Richtung Kristberg. Nach insgesamt fast 3 Stunden Gehzeit trafen die Pensionisten bei der Kristbergbahn ein.
Nach der Seilbahn-Fahrt ins Silbertal und dem Bus nach Schruns stand noch ein Hock im Cafe am Josefsp
latz auf dem Programm bevor die Heimfahrt nach Bludenz angetreten wurde.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Erste Wanderung nach der Corona-Pause
Kaltenbrunnen - Schruns

Dass die Bludenzer Pensionisten schon lange auf diesen ersten Wandertag gewartet haben, wurde durch die Teilnahme einer stattlichen Zahl wanderlustiger Senioren, die sich trotz nicht gerade vom Wetter begünstigten Aussichten am Bahnhof Bludenz einfanden um mit der Montafonerbahn nach Kaltenbrunnen, dem Start der Wanderung zu fahren.
Leider war der Wettergott nicht so gut gelaunt, was aber der Stimmung und der Freude an der Bewegung in frischer Luft keinen Abbruch tat.
Nach der Ankunft in Schruns war der obligate gemütliche Hock im Cafe Josefs Platz natürlich willkommen.

Den Abschluss bildete die Rückfahrt mit der Montafonerbahn nach Bludenz.
Der Dank gilt den Organisatoren der Waderung Herbert Ganahl und Erich Muther.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Schöne Wanderung Brunnenfeld - Lorüns - Bürs

Die Wandersaison beim PVÖ Bludenz wurde fortgesetzt mit einer schönen Wanderung von Brunnenfeld über Lorüns nach Bürs.
Die wanderlustigen Pensionisten trafen sich beim ASZ Brunnenfeld und folgten zuerst dem Radweg nach Lorüns.
In Lorüns wurde die Ill überquert und es ging weiter über einen schönen Wanderweg zuerst entlang der Ill. Der Wanderweg ging weiter Richtung Umspannwerk und mündete in die Werkstraße in Bürs. In Bürs angekommen folgte ein gemüglicher Hock im Cafe Dörflinger.

Der Dank gilt dem Organisator Herbert Ganahl für die tolle Idee und wir freuen uns schon auf seine nächsten Wandervorschläge.

Sehen Sie hier weitere Bilder......


Tolle Rosenmontagparty
des PVÖ Bludenz

Auch in diesem Jahr bescherte der PVÖ Bludenz seine Mitgliedern einen tollen Faschingsausklang.
Im bis auf den letzten Platz gefüllten Clubheim wurden die fast ausnahmslos maskiert erschienenen Gäste von der tollen Musik des "Kellertrios" in Stimmung gebracht.

Diese Stimmung steigerte sich im Laufe de Nachmittags bei Krapfen, Schaumrollen und einem schmackhaften Essen noch weiter. Natürlich wurde auch ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Günter Zoller konnte unter den vielen Gästen auch den Landespräsidenten des PVÖ Manfred Lackner begrüßen. Zur besonderen Überraschung besuchte auch in diesem Jahr der Bürgermeisterkanditat Mario Leiter mit einer stattlichen Zahl seines Teams diese Veranstaltung und wurden ebenfalls herzlich willkommen geheißen.
Erst am späten Nachmittag traten die ersten Gästen den Heimweg an und hofften, auch im kommenden Jahr wieder bei diesem gemütlichen Nachmittag mit Freunden dabei sein zu können.

Der Dank gilt dem mit schönen Melodien aufspielenden "Kellertrio" und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit viel Zeit und Mühe diesen schönen Nachmittag vorbereitet haben.

Sehen Sie hier weitere Bilder....


Rundwanderung Tschagguns - Schruns

Für den PVÖ Bludenz hat die Wandersaison wieder begonnen.
Nach der schönen Wanderung von Nüziders nach Ludesch stand diesmal ein gemütlicher Wander-Nachmittag mit dem Rundweg Tschagguns - Schruns auf dem Programm.
Eine stattliche Zahl an wanderfreudigen Pensionisten ließen sich diese Einladung des Wanderführers Herbert Ganahl nicht entgehen und konnten auf dieser Wanderung das schon fast wieder frühlingshafte Montafon bei Schruns-Tschagguns erleben.

In Schruns angekommen durfte natürlich der obligate gemütliche Abschluss mit einem kleinen Hock nicht fehlen. Der Nachmittag endete mit der Fahrt mit der Montafonerbahn nach Bludenz.
Die Teilnehmer bedankten sich bei Herbert Ganahl für die Idee und Organisation und freuten sich schon auf die nächste Wanderung.

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Grandioser Kunstgenuss für Klassik-Fans
Die Mozartoper "La Clemenza di Tito"
im Vbg. Landestheater

Die Klassik-Fans unter den Bludenzer Pensionisten waren zu einem besonderen Kunstgenuss im Vbg. Landestheater eingeladen.
Der Besuch von Mozarts letzter und lange Zeit beliebtester Oper
"La Clemenzo di Tito" wurde für die Teilnehmer zu einem wahren Highlight in der Vbg. Kulturszene.

Die hervorragenden Sänger, der Bregenzer Festspielchor und das grandios aufspielende Vbg. Landessinfonie-Orchester rissen mit der herrlichen Musik Mozarts die Anwesenden zu Begeisterungsstürmen hin.

Titus, der bei Senat und Volk beliebte Kaiser Roms zur Zeit des Vesuvausbruchs, scheint heute wie damals dem Zeitgeist zu trotzen. Er verteidigt den Gedanken der Güte, der Wohltat und des Verzeihens gegen das Prinzip der Gewaltherrschaft. Unbeirrt glaubt er daran, dass gegenseitige Treue und Liebe zwischen Volk und Regent dessen Position als Machthaber besser festigen, anstatt ein durch Gewalt und Angst erzwungener Gehorsam.

Das Vorarlberger Landestheater konnte den musikalischen Leiter Karsten Januschke und den Regisseur Henry Arnold erneut als Team gewinnen.

So konnten sich die Mitglieder des PVÖ wieder überzeugen, dass auch im Ländle hervorragende Kunst- und Kulturgenüsse geboten werden.


Wanderung nach Ludesch

 

Die erste Winterwanderung im Neuen Jahr führte unsere Wanderfreunde nach Ludesch. Von Nüziders aus ging es bei Traumwetter und netten Gesprächen über den Hängenden Stein weiter über den Radweg nach Ludesch. Eine Einkehr im "Franzoi" war ein feiner Abschluss der Wanderung. Eine Wiederholung wurde unserem "Wanderchef" Herbert gleich in Auftrag gegeben. 

Sehen Sie hier weitere Bilder.....


Berichte über weitere Veranstaltungen sehen Sie hier...


Zusätzliche Informationen